Finanzwende 2019 in Fakten und Zahlen

Jahresbericht der Bürgerbewegung Finanzwende für das Jahr 2019

Im ersten vollen Geschäftsjahr von Finanzwende ist viel passiert. Wir konnten durch unsere inhaltliche Arbeit erste Erfolge erzielen und haben auch personell an Schlagkraft gewonnen. Doch es bleibt viel zu tun.

Finanzwende wurde im Sommer 2018 gegründet, um ein Gegengewicht zur Finanzlobby aufzubauen. Zuvor gab es keine zivilgesellschaftliche Organisation, die sich mit den Problemen am Finanzmarkt beschäftigt und durch Bildungsarbeit, Recherchen und Kampagnen Bürgerinnen und Bürgern in diesem Themenfeld eine Stimme gibt. Diese Lücke können wir jetzt schließen.

Wir haben damals natürlich auf dem Schirm gehabt, dass es bald einen neuen Schub Finanzkrise geben könnte. Aber niemand konnte ahnen, dass so bald schon wieder Zentralbanken und Regierungen mit Milliarden-Interventionen Wirtschaft und Finanzmarkt stabilisieren müssen. Bankenchefs betonen nun sehr, dass diesmal nicht die Banken schuld seien. Da haben sie natürlich zunächst einmal recht. Der Grund ist ein Virus und die mangelnde Pandemievorsorge allerorten. Aber dieser Virus trifft auf ein instabiles Finanzsystem. Und das macht diese Krise noch gefährlicher.

Mit diesem Bericht möchten wir einen Einblick in unsere Arbeit geben. Wir haben nicht nur vielseitige Themen bearbeitet, sondern sind auch als Organisation mit viel Beachtung wahrgenommen worden.

Wir sind stolz, dass wir schon einiges bewegen konnten. Für die Finanzwende – eine Finanzwirtschaft, die den Menschen dient und nicht umgekehrt!

Vollständiger Jahrsbericht als Download