Gemeinsam für die Finanzwende!

Über Jahrzehnte hat sich die Finanzindustrie immer mehr Einfluss erkauft. Gleichzeitig weichen ihre kurzfristigen Profitinteressen zunehmend von gesamtgesellschaftlichen Zielen ab. Um dieser Entwicklung entgegenzutreten, rufen wir dazu auf, eine Finanzwende einzuleiten. Schließen Sie sich uns an!

Aktuelle Themen & Kampagnen

1. Wir bekämpfen Finanzkriminalität

CumEx-Skandal, P&R-Millionenpleite und Geldwäsche am Immobilienmarkt – immer wieder werden Bürger und Anleger durch Kriminelle geschädigt. Wir legen Probleme offen - mit Hilfe von Recherchen, Aktionen und Gesetzesvorschlägen.

2. Wir arbeiten für ein stabiles Finanzsystem

Stabilität ist die Basis: Wir pochen auf das politische Versprechen, dass kein Finanzakteur mehr so groß sein darf, dass er gerettet werden muss. Unter anderem fordern wir deshalb mehr echtes Eigenkapital bei Banken und Versicherern.

3. Wir drängen auf umweltfreundliche Finanzmärkte

Wir treiben die ökologische Finanzwende voran: Trotz aller Bekenntnisse zum Klimaschutz investieren Finanzdienstleister und öffentliche Hand immer noch viel Geld in fossile Energien und unethische Anlagen. Wir kämpfen dafür, dass sich das ändert.


4. Wir stehen Anlegern und Verbraucherinnen zur Seite

Im Umgang mit Banken, Kreditinstituten und Versicherern sind Verbraucher allzu oft im Nachteil – und deshalb die Verlierer. Wir warnen Verbraucher vor Fallstricken und prangern Missstände auf Basis von Studien, Fallbeispielen und Recherchen an.

5. Wir kritisieren ungerechte Spielregeln an den Finanzmärkten

So wie der Finanzmarkt heute funktioniert, fließt das Geld oft in die Taschen von wenigen. Der Wertpapierhandel im Millisekundentakt etwa bringt Profit für wenige Profis zu Lasten aller anderen. Wir wollen einen Finanzmarkt, der uns allen zu Diensten ist.

6. Wir stemmen uns gemeinsam gegen die Finanzlobby

Allein kommt man nicht gegen die Finanzlobby an, gemeinsam schon: Wir bauen ein Netzwerk aus Bürgern und Expertinnen, die der Lobby von Banken & Co. öffentlich entgegentreten – parteipolitisch neutral, kompetent, unabhängig.